Notare

Zum Lebenslauf des Notars Paul Michelfeit.
Zum Lebenslauf des Notars Dr. Christoph Moes.

Das Notariat ist eine jahrhundertealte Einrichtung. Hauptzweck der notariellen Tätigkeit ist es, die wichtigsten Rechtsgeschäfte des Lebens (z.B. Kauf des Eigenheims, Abschluss eines Ehevertrags, Übertragung des Vermögens auf die nächste Generation, Errichtung des Testaments) besonders rechtssicher zu gestalten, um spätere gerichtliche Streitigkeiten so weit wie möglich zu vermeiden.

Notare sind – ähnlich wie Richter und anders als zum Beispiel Rechtsanwälte – Träger eines öffentlichen Amtes. Notare unterliegen aus diesem Grunde sehr hohen Qualifikationsanforderungen. Sie haben alle die Befähigung zum Richteramt und absolvieren darüber hinaus eine mehrjährige Ausbildung. Sie sind gesetzlich zur Unparteilichkeit verpflichtet. Über die Bedeutung und Tragweite der zu beurkundenden Rechtsgeschäfte müssen sie beide Vertragspartner aufklären. Das gilt auch dann, wenn die Initiative zur Einschaltung des Notars oder der Auftrag zur Erstellung eines Vertragsentwurfs ursprünglich von einem der beiden Vertragspartner ausging. Selbstverständlich unterliegen Notare einer strengen Verschwiegenheitspflicht.

Ausführliche Informationen zum Berufsbild der Notare finden Sie auf der Website der Bundesnotarkammer.